FR 04.02.22 | Spezial: Endo Anaconda [ 20.00 ]

Ein Abend zu Ehren von Endo Anaconda ( 01.02.22). Mit Musik von Stiller Has, Holzofen-Pizza, kühlem Bier, rotem Wein, Kerzenschein.
Es handelt sich um einen privaten Anlass von Reto (2G siehe unten), Freund*innen dürfen gerne mitgebracht werden.
Ab 20 Uhr im Theateratelier an der Dorfstrasse 23, 6030 Ebikon


Der 1955 in Burgdorf als Andreas Flückiger geborene Schweizer Sänger, Liedermacher, Kolumnist und Dichter Endo Anaconda ist in der Nacht auf den 2. Februar 2022 gestorben. Im Jahr 1989 gründete Endo Anaconda mit Balts Nill die Band Stiller Has, mit der er als Sänger, Texter, Performer in der ganzen Deutschweiz und im angrenzenden deutschsprachigen Ausland bekannt wurde. Ab 2002 trat die Band mit dem bis dato als Gastmusiker agierenden Gitarristen René "Schifer" Schafer als Trio auf; ab 2005 änderte sich die Zusammensetzung der Band mehrfach. Stiller Has hat zwölf Studio- und drei Live-Alben veröffentlicht und wurde mehrfach ausgezeichnet. Website stillerhas.ch

Endo Anaconda im kongenialen Duo mit Balts Nill; Suhrenacht-Openair Altstadt Sursee 1995

Hinweis 2G (BAG) »Private Treffen und Feste: Bei Veranstaltungen im Freundes- und Familienkreis (z.B. Treffen und Feste), die nicht in öffentlich zugänglichen Einrichtungen stattfinden, ist die erlaubte Anzahl Personen eingeschränkt, Kinder mitgezählt. Regel drinnen: Erlaubt sind max. 30 Personen, wenn alle geimpft oder genesen sind. Sobald eine Person dabei ist, die nicht geimpft oder genesen und älter als 16 Jahre ist, dürfen sich nur noch max.10 Personen treffen. Es sind die Empfehlungen des BAG zu Hygiene und Verhalten zu beachten.«


«Mensch, Endo» Jetzt ist er weg. Dabei hätten wir ihn noch gebraucht. Ein Nachruf von Pedro Lenz Blick
«Endo war einer der grössten Schweizer Dichter» Der Schriftsteller Pedro Lenz im Gespräch SRF Kultur
«Endo Anaconda forever!» Der Schriftsteller, Lyriker und Spoken Word Artist Jürg Halter gedenkt im Gastbeitrag seinem Freund Suisa
«Endo Anaconda, der anachronistische Poet» Podcast über Endos Leben, Musik und Weg hin zur Schweizer Kulturgrösse. Apropos
«Endo Anaconda: Diese Fussstapfen werden nicht gefüllt» Aargauer Zeitung
«Zärtlich, frei, verträumt und wild. Ein Lyriker fürs Eingemachte und wie wir jetzt merken: fürs Haltbare.» WOZ
«Ich löse mich mehr und mehr von materiellen Dingen», so Endo Anaconda. Er sah sich nicht als religiös, aber spirituell. SRF Kultur
«Endo auf der Bühne: Konzert von Stiller Has» im Rahmen der Musik-Sessions 'zäme stah' 2020 von SRF
«The Endo is Near – Ein Requiem für Stiller Has» Zürcher Musiker*innen stehen Spalier für den grossen Meisterhasen. Studio GDS

«Zärtlech, frei vertröimt u wild» Anacondas «Furt» in Sammlung «Die schönsten Gedichte der Schweiz» aufgenommen. Tagesanzeiger
«Die Band Stiller Has startet mit neuen Klängen ins Jahr 2017. Das Album «Endosaurusrex» ist alles andere als eintönig.» SRF Kultur

«Stiller Has – Vom Blues am Alpenrand» Doku 2004. Endo hat mit Stiller Has die Schweizer Musikszene geprägt. SRF Sternstunde Musik