Matinee – Eine neue Veranstaltungsreihe der Kultursonne

  • Matinee ist eine Veranstaltungsreihe der Kultursonne, dem Publikum einen exklusiven Rahmen bietet.
  • Matinee ist eine Plattform für musikalische Momente in den sonntäglichen Morgenstunden.

 

> Die Matinees werden auf der Atelierbühne der Kultursonne veranstaltet: Bühne 2.5m x 5.0m, 38 Sitzplätze.
> Die ersten Matiness sind in Abklärung, Daten und Rahmenbedingungen zur Veranstaltungsreihe folgen.
> Aukünfte: Reto Bernhard 078 831 26 21 oder e-Mail an kultursonne.ebikon/at/gmail.com


1212.21 | Konzert: Kulturschock - Barockmusik in neuen Räumen [ 11.00 ] Matinee; Atelierbühne

Hinter dem explosiven Label «Kulturschock» mit den in Ebikon wohnhaften Musikerinnen Lydia Opilik und Stephanie Scalbert steht die Idee, klassische Musik in Form von Kurzkonzerten an ungewohnten Orten aufzuführen. Weg vom traditionellen Konzertsaal wollen sie diese Musik mitten in die lokale Ausgangsszene katapultieren! Bereits der Kultursonne-Auftritt 2020 bot eine abwechslungsreiche, originelle und virtuose Art, den Advent zu erleben. Mal wilde, mal schwelgende Stücke aus der Zeit des Barocks überraschen den Zuhörer und lassen staunen ob der Vielfalt und dem Rockpotenzial dieser facettenreichen Epoche. Das Kulturschock-Barockensemble gibt Vivaldi, Bach und Co. ein neues Gesicht und ergänzt diese mit Eigenkompositionen des Bratschisten Cyrill Greter. Lydia Opilik (Mezzosopran, Violine) Maria Korndörfer und Stephanie Scalbert (Violine) Cyrill Greter (Viola) Erica Nesa (Cello). Web | Reservation. | Zertifikatspflicht. Unterstützt durch die Kulturkommission Ebikon.

00.00.22 | Konzert: Adina Friis  [ in Abkl. ] Matinee; Atelierbühne

Schon früh hat Adina Friis eine persönliche musikalische Sprache gefunden, welche sich in ihrem Klavierspiel und Gesang, sowie in den Kompositionen, Liedern und Texten zeigt. Ihr Jazztrio «Luumu» ist ein musikalisches Herzensprojekt, mit welchem sie ihre persönlichsten Gedanken und Vorstellungen in Kunst verwandelt und dabei manchmal in Sphären taucht, die nicht ganz von dieser Welt zu sein scheinen. Adinas Kompositionen sind an der Grenze von zeitgenössischem und lyrischem Jazz und Folk und weisen Elemente von Weltmusik aller Art auf, skandinavischem Folk und filmmusikalischen sowie impressionistischen Elementen. Die Lieder bestehen aus signifikanten Melodien, aus komponierten sowie improvisierten Instrumentalteilen und poetischen Texten. Auf diese Weise gelingt es ihr immer wieder aufs Neue, eine einzigartige Klangwelt zu erschaffen. Web