Künstler*innen

Einschränkungen durch Covid-19 Pandemie [ Stand 09.12.2020 ]

Sehr gerne hätten wir unser Kulturadvent-Programm wie geplant durchgeführt. Die aktuellen Bestimmungen machen uns nun leider definitiv einen Strich durch die Rechnung, schweren Herzens müssen wir einige Veranstaltungen absagen. Folgende Einschränkungen betreffen die bevorstehenden Kulturadvent-Anlässe vom DO 10.12. bis SA 12.12. (!) Für die Anlässe vom SO 13.12. bis SO 20.12. folgen Infos nach dem offiziellen Beschluss des Bunderates FR 11.12.
+ Ab DO 10.12. dürfen nur noch professionelle Musiker*innen auftreten, für Laien ist der Auftritt verboten.
+ Verfügt eine Laien-Formation über 1 Profimusiker*in, resp. 1 professionelle Kulturschaffende ist ein Auftritt erlaubt.
+ Im Raum muss zwischen den Stühlen jeweils ein leerer Platz sein. Somit haben wir noch eine Kapazität für max. 20 Gäste.
+ Ab SA 12.12. werden gem. Bundesrat (08.12.20) kulturelle Veranstaltungen verboten werden, ausser sie finden online statt.
+ Die definitiven Verordnungen werden am FR 11.12. durch den Bundesrat mitgeteilt, wir informieren dann intern und extern weiter.
+ Als Option für ausfallende Anlässe planen wir ein «Kulturerwachen» im Frühjahr 2021 oder einzelne Anlässe bis zum Sommer 2021.
Für weitere Auskünfte und Absprachen: Reto Bernhard 078 831 26 21

Generelle Infos zum Fahrplan [ Stand 25.11.2020 ]
+ Get In: Jeweils 60 Minuten vor dem Auftritt für Einrichten, Soundcheck

+ Backstage: Künstergarderobe im Theaterbüro
+ Verpflegung: Brot, Käse, Früchte, Getränke
+ Einlass Publikum: Jeweils 15 Minuten vor dem Auftritt
+ Auftritt: 30-40 Minuten
+ Technik: Ton nach Möglichkeit unplugged, PA-Anlage vorhanden | Licht vorhanden
+ Gagen: Überweisung nach Abschluss aller Anlässe
+ Gästeliste: nein, dafür bescheidene Eintrittspreise
+ PR-Material z.Vfg.: e-Flyer per SMS am 27.11. und per e-Mail am 30.11. zugestellt, Facebook-Veranstaltungen am 27.11. erstellt, Werbekarten A5* per Post am 01./02.12. zugestellt
+ Doku: Der Anlass wird Bild inkl. Ton aufgezeichnet für interne Zwecke wie PR, Sponsoring
+ Suisa: Musiker*innen werden gebeten, sich bei Bedarf um die Suisa-Rechte zu kümmern